Aktueller Inhalt

Charakteristik Logos

Indexed in
Psyndex, Scopus, Medpilot

Mitglied im Verband der Deutschen Fachpresse

 

 

 

Der "Deutsche Bundesverband für akademische Sprachtherapie und Logopädie" (dbs) ist die Interessensvertretung  akademisch ausgebildeter SprachtherapeutInnen/LogopädInnen.

AbsolventInnen von Studiengängen der Sprachtherapie, Klinischen Linguistik, Patholinguistik, Klinischen Sprechwissenschaft oder Logopädie erhalten hier weitere Informationen.

Herzlich Willkommen!

Hier können Sie nach Herzenslust in den Webseiten der verbandsunabhängigen Fachzeitschrift Logos stöbern!

  • Print-AbonnentInnen können die Ausgaben auf Wunsch auch online lesen.
  • Darüber hinaus finden Sie in unserem "Archiv" und unter entsprechenden Stichworten die Inhalte der vergangenen Ausgaben
  • und wir bieten Ihnen zusätzliche Verlinkungen zur Vertiefung der Themen, Materialien zum Download u. v. m.
NEU: „Online zuerst“

Um für die ganz ungeduldigen, wissbegierigen AutorInnen und AbonnentInnen die Wartezeit zu verkürzen, stellen wir ab jetzt fortlaufend Originalia und Impulsbeiträge nach dem Web-First-Prinzip bereits vor der späteren Druckausgabe zur Verfügung, nachdem sie alle Bearbeitungsphasen (Begutachtung, etc.) durchlaufen haben und uns publikationsfertig vorliegen.

Im internen Bereich finden Sie zur Zeit:

- Der Patholinguistische Ansatz (PLAN) in der Therapie von Sprachentwicklungsstörungen im Überblick. Unter diesem Titel schreiben  Christina Kauschke und Julia Siegmüller über Hintergrund, Prinzipien und Methoden.

- Tobias Ruberg stellt in dem Originalbeitrag Flexion attributiver Adjektive bei Kindern mit einer Spezifischen Sprachentwicklungsstörung (Adjectival inflection in children with Specific Language impairment) seine Studienergebnisse vor.

 

Machen Sie sich selbst ein Bild davon, wie anregend Fachlektüre sein kann!

Als wir 1993 die Zeitschrift L.O.G.O.S. INTERDISZIPLINÄR gründeten, verfolgten wir eine Vision der Brückenbildung: Zum einen zwischen den diversen Berufsgruppen unseres Fachgebietes, zum anderen zwischen Praxis und Theorie. Im Laufe der vergangenen 24 Jahre hat sich unsere Vision als zukunftsweisend und erfolgreich erwiesen: Die einzelnen Disziplinen arbeiten zunehmend kooperativ zusammen, anwendungsbezogenes Forschen wird nicht mehr als minderwertig klassifiziert und die Praxis hat erkannt, dass evidenzbasiertes Arbeiten eine Notwendigkeit ist, um Qualität zu sichern. Logopädie/Sprachtherapie ist inzwischen intersubjektiv! Für die LeserInnen unserer Zeitschrift bedeutet das, jeweils eine aktuelle Mischung aus doppelt blind begutachteten Originalartikeln (open access), Interviews, Dokumentationen und Diskussionen bis hin zu wissenschaftsjournalistischen Beiträgen, Tipps, Erfahrungsberichten, Terminen und Nachrichten vorzufinden. Diese Vielfalt kennzeichnet unsere Berufsgruppen, unser Arbeitsfeld und zeigt die Berührungspunkte auf, bietet aber auch immer subjektive Auswahlmöglichkeiten.

Kommunikation im Sinne von Mitteilung und informativem Austausch ist unser aller Metier und wir wissen, dass auch eine Webseite der Beziehungspflege dient. Daran ist uns sehr gelegen und wir hoffen, dass dieser Logos-Internetauftritt Ihnen gefällt und diese Homepage wirklich zu Ihrer „Zuhauseseite“ wird, die Sie oft besuchen, wo Sie sich auskennen, zurechtfinden, wohlfühlen, (Wissen) auftanken und net(t)worken!

Klicken Sie sich hier durch die Rubriken, bestellen Sie ein Probeabo, schreiben Sie (für) uns!

Ihr Logos-Team