Entwicklung und Validierung des Bayrischen Einschulungssprachscreenings (BESS)

Prof. Dr. Manfred Grohnfeldt, Ludwig-Maximilians-Universität München
Dr. med. Uta Nennstiel-Ratzel, Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

 

Projektmitarbeiterinnen

  • Dr. Petra Stumpf
  • Dr. Gabriele Hölscher

 

Drittmittelgeber

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

 

Kooperationen/beteiligte Institutionen

  • Beirat aus Fachleuten (Medizin, Psychologie, Ministerin) für inhaltliche und statistische Fragen
  • Gesundheitsämter
  • Kindergärten in verschiedenen Landkreisen in Bayern

 

Beteiligte Disziplinen

  • Sprachtherapie/Logopädie
  • Medizin

 

Laufzeit

2008 – 2013

 

Schlüsselbegriffe

  • Einschulungsdiagnostik
  • Sprachstandserhebung
  • Sprachscreening

 

Zusammenfassung

Es wird ein standardisiertes Verfahren zum Sprachscreening bei der Einschulungsdiagnostik entwickelt, das flächendeckend bei 110.000 bis 120.000 Kindern in ganz Bayern ab 2014 eingesetzt werden soll.

 

Projektbezogene Publikationen

... erfolgen erst nach Abschluss des Verfahrens. Die Normierung erfolgt 2012 und 2013 bei n = 5000 Kindern im Alter von 5 Jahren.