(Kommentare: 0)

Online Lernmodul Kindliche Dysarthrien

Neue Fortbildungsmöglichkeit "Kindliche Dysarthrien“

Dysarthrien betreffen nicht nur erwachsene PatientInnen, sondern treten sehr häufig auch im Kindesalter auf (z. B. als Folge einer Cerebralparese). Kindliche Dysarthrien sind jedoch in der traditionellen Lehre an Logopädieschulen und Universitäten kaum vertreten. Um SprachtherapeutInnen und LogopädInnen dennoch ein fundiertes Wissen vermitteln zu können, wurde in der Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie (EKN, Uni München) das Online Lernmodul Kindliche Dysarthrien“ entwickelt. Mit diesem steht ab sofort eine Plattform zur Verfügung, auf der sich interessierte SchülerInnen, StudentInnen oder schon ausgebildete LogopädInnen/SprachtherapeutInnen zum Thema kindliche Dysarthrien fortbilden können. Es kann somit eine innovative Ergänzung zur traditionellen Lehre sein.

Ziel des Online Lernmoduls ist die Vermittlung theoretischen ebenso wie praktisch-therapeutischen Wissens. Auf der Webseite werden daher zum einen grundlegende Fakten dargestellt (z. B. zu Häufigkeit und Ätiologie), aktuelle Forschungsergebnisse zusammengefasst und die besonderen Herausforderungen, die mit der Versorgung dysarthrischer Kinder verbunden sind, aufgezeigt. Zum anderen werden diagnostische und therapeutische Möglichkeiten detailliert vorgestellt. Dabei werden auch Ideensammlungen für das konkrete praktische Vorgehen angeboten und Vorschläge für die Anpassung gängiger Übungen an die Bedürfnisse und Fähigkeiten dysarthrischer Kinder gemacht. Durch ein interaktives Hörtraining sollen TherapeutInnen eine größere Sicherheit bei der auditiven Beurteilung kindlicher Dysarthrien erreichen.

Das Online Lernmodul, das parallel zu einem von der DFG geförderten Forschungsprojekt zu kindlichen Dysarthrien entwickelt wurde, ist ab sofort kostenfrei verfügbar unter: www.lernmodule-sprachtherapie.de/kindliche-dysarthrien

Mit Fragen und Anregungen können Sie sich gerne an die zuständigen Mitarbeiterinnen der Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie wenden: Dr. Theresa Schölderle: theresa.schoelderle@ekn-muenchen.de; Elisabet Haas: elisabet.haas@ekn-muenchen.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben