LEG LOS

Phonofit-Kopiervorlagen

(Kommentare: 0)

Aufruf des Cost Action Projektes ISI 406

Im Rahmen der EU-finanzierten COST-Initiative „Förderung der sprachlichen Fähigkeiten von Kindern in Europa und darüber hinaus“ wird eine europaweite Befragung von Praktiker/innen durchgeführt, um die Versorgung von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen in ganz Europa einheitlich zu erfassen. Es handelt sich um die erste Umfrage dieser Art, sie wird in 30 Sprachen durchgeführt. Wir, das deutsche team der Cost-Aktion, bitten wir Sie herzlich um Ihre Teilnahme. Anbei finden Sie zwei Dokumente, die alle notwendigen Informationen enthalten. Nachdem Sie diese Information gelesen haben, können Sie unter dem folgenden link an der Umfrage teilnehmen:

https://www.surveymonkey.co.uk/r/CostAction1406_Practitioner_Survey_Deutsche_Version 

Diese Umfrage kann zu einem umfassenden Bild der Versorgung von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen in Deutschland und Europa beitragen. Dazu brauchen wir Ihre Mithilfe!

Es ist uns sehr wichtig ein repräsentatives Bild über Sprachtherapie bei Kindern in Deutschland zu erhalten. Dies ist eine einmalige Gelegenheit für die deutschsprachige Sprachtherapie/Logopädie sich im europäischen Raum zu positionieren.

Mit herzlichem Dank für Ihre Kooperation 

Das deutsche Team der COST-Aktion

Christina Kauschke

Naomi Buchmann

Annette Fox-Boyer

Dagmar Bittner

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Gesundheit im Elementarbereich

Namhafte ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis berichten im neuen Ideenheft "Gesundheit für Kinder und Erzieher/innen" über aktuelle Erkenntnisse zur Gesunderhaltung aller Beteiligten in Kitas und Kindergärten.Interessierte können das Ideenheft ab sofort kostenfrei unter http://www.wehrfritz.de/wefit anfordern. Zudem steht das Heft als Blätterkatalog unter http://catalog.wehrfritz.com/de/gesundheit/ zur Verfügung. Als PDF kann es unter http://catalog.wehrfritz.com/de/gesundheit/wehrfritz_ideenheft_gesundheit_2017.pdf heruntergeladen werden.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Masterstudiengang

Die Evangelische Hochschule Darmstadt hat eine Broschüre zum bundesweit einmaligen Masterstudiengang Systementwicklung Inklusion herausgegeben. Die Bewerbungsphase für den kommenden Jahrgang, der im Oktober 2017 anlaufen wird, geht bis zum 30. August 2017.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Repräsentatives Bild über Sprachtherapie bei Kindern in Deutschland

Im Rahmen der EU-finanzierten COST-Initiative „Förderung der sprachlichen Fähigkeiten von Kindern in Europa und darüber hinaus“ wird eine europaweite Befragung von PraktikerInnen durchgeführt, um die Versorgung von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen in ganz Europa einheitlich zu erfassen. Es handelt sich um die erste Umfrage dieser Art, sie wird in 30 Sprachen durchgeführt. Das deutsche Team der Cost-Aktion bittet um Teilnahme an der  Umfrage: https://www.surveymonkey.co.uk/r/CostAction1406_Practitioner_Survey_Deutsche_Version.

Diese Umfrage kann zu einem umfassenden Bild der Versorgung von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen in Deutschland und Europa beitragen. Es ist eine einmalige Gelegenheit für die deutschsprachige Sprachtherapie/Logopädie sich im europäischen Raum zu positionieren.

Mit herzlichem Dank für Ihre Kooperation

Das deutsche Team der COST-Aktion

Christina Kauschke

Naomi Buchmann

Annette Fox-Boyer

Dagmar Bittner

 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Forschungsprojekt

Ich bin dann mal weg! - Warum TherapeutInnen von der Dienstleistung am Kassenpatienten abwandern.

Zahlen der Agentur für Arbeit und Heilmittelberichte geben Hinweise darauf, dass sich in der gesetzlichen Heilmitteltherapie ein Fachkräftemangel abzeichnet. Die Zahlen von Ausbildungs- oder StudienabsolventInnen der Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie sind in den letzten Jahren relativ konstant. Ein Grund für einen möglichen Rückgang der Zahl praktizierender TherapeutInnen könnte daher eine Abwanderung aus den Berufen bzw. dem Kassensystem sein.

Studierende des Masterstudiengangs Therapiewissenschaften an der Hochschule Fresenius in Idstein führen hierzu ein Forschungsprojekt durch, welches sich mit folgenden Fragen beschäftigt:Gibt es aktuell ein Phänomen der „Berufsflucht“ unter TherapeutInnen? Warum wechseln TherapeutInnen in den privat finanzierten Leistungssektor, in Lehre/Forschung oder in einen völlig anderen Beruf? Von welchen künftigen Entwicklungen können wir ausgehen?

Ein Teil der Untersuchung besteht in einer Online-Befragung, die noch bis Ende August läuft und zu deren Teilnahme alle praktizierenden und ehemaligen Angehörigen der Therapieberufe herzlich eingeladen sind, unter: https://goo.gl/BdY8Fs

Ergebnisse der Befragung und weiterer Analysen werden am 30. September von 10.00 bis 16.00 Uhr im Rahmen eines wissenschaftlichen Symposiums an der Hochschule Fresenius in Idstein vorgestellt und mit den TeilnehmerInnen der Veranstaltung diskutiert. Auf der Internetseite therapiewissenschaften.de erhalten Sie Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf der Veranstaltung. Die Teilnahme ist kostenfrei, für Verpflegung wird gesorgt.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Neuer additiver Bachelorstudiengang Logopädie

Ab dem Wintersemester 2017/18 startet an der Universität zu Lübeck der additive Bachelorstudiengang Logopädie, mit dem sich bereits berufsausgebildete LogopädInnen akademisch weiter qualifizieren können. 

Aufbauend auf dem Wissen und den Fertigkeiten der Berufsausbildung und ergänzend zur bisherigen Praxiserfahrung erhalten die StudentInnen eine wissenschaftliche Fundierung und die Kompetenz, ihr berufliches Handeln vor dem Hintergrund logopädischer/ wissenschaftstheoretischer Konzepte zu reflektieren. Durch gezielte Schwerpunktsetzungen können sie ihr individuelles professionelles wie auch klinisches Profil ausgestalten.

Der neue Studiengang Logopädie komplettiert das Portfolio der Lebenswissenschaften am Standort Lübeck. Dabei ist er direkt an die Universitätsmedizin angeschlossen und zudem eng verbunden mit der Psychologie sowie den anderen am Campus vertretenen Gesundheitswissenschaften (Physiotherapie, Pflegewissenschaft sowie den ebenfalls frisch etablierten Studiengängen der Ergotherapie und der Hebammenwissenschaft), was ein multiprofessionelles miteinander Lernen und einen interprofessionellen Austausch in Projektarbeit und Praxiseinsatz ermöglicht.

Eckdaten: Einstieg nach abgeschlossener Berufsausbildung direkt ins 3. Fachsemester, 4 universitäre Studiensemester, insgesamt 180 ECTS, keine Studiengebühren

 

Weitere Informationen zum Studium und zur Bewerbung erhalten Sie hier: www.logo.uni-luebeck.de

Studiengangskoordination: Dr. phil.  Janine Simons, studium.logo@uni-luebeck.de, Fon: 0451 3101 1855

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Neuer dbl-Vorstand

Am 16. Juni 2017 hat die Mitgliederversammlung des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie e. V. (dbl) einen neuen Vorstand gewählt:

Dagmar Karrasch (Präsidentin)

Susanne Engelhardt (Vizepräsidentin)

Silke Winkler (Schatzmeisterin)

Frauke Kern, Annett Dietzel und Antje Krüger (weitere Vorstandsmitglieder)

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Neuer Studiengang

Zum Wintersemester 2017/18 startet an der Ev. Hochschule Nürnberg (EVHN) der grundständige Studiengang Heilpädagogik (Bachelor of Arts). Das Novum: sowohl mit allgemeiner oder fachgebundener Hochschulreife als auch für „beruflich Qualifizierte“ ist es nun möglich, Heilpädagogik zu studieren, ohne dass sie, wie bisher, eine Ausbildung als ErzieherIn oder HeilerziehungspflegerIn vorweisen müssen. Studierende haben außerdem die Wahl zwischen den Studienschwerpunkten Heilpädagogische Diagnostik sowie Konduktive Förderung und Inklusion. Damit wird die Konduktive Förderung erstmalig in Deutschland als Studienschwerpunkt angeboten. Eine maßgebliche finanzielle Beteiligung erfährt der Studiengang Heilpädagogik an der EVHN durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration sowie die Pfennigparade München. Der bisherige zweijährige Weiterbildungslehrgang wird unter Beteiligung beider Unterstützer  in einen Studiengang übergeführt.

Die Dauer des Studiums beträgt sieben Semester in Vollzeit und umfasst 210 ECTS sowie ein Praxissemester. Der Bewerbungszeitraum endet am 15. Juni 2017. Informationen zum Online-Bewerbungsverfahren finden Interessierte unter www.evhn.de/studieninfo.html

Weiterlesen …